14.08.2018

Grosseinsatz des THW nach Feuer in Recyclinghof in Lensahn

Ein Großfeuer am Morgen des 14. August 2018 kurz nach 6 Uhr führte im Verlauf der Löscharbeiten zu einem Grosseinsatz von THW-Einheiten aus ganz Norddeutschland.

Auf einem Recyclinghof in Lensahn stand eine große Menge von alten Waschmaschinen und Reifen in Vollbrand. Eine Hochspannungsleitung führt unmittelbar an dem Betriebsgelände vorbei. Aus Sicherheitsgründen schaltete der Energieversoger, die Schleswig-Holstein Netz AG, schließlich für die Dauer der Löscharbeiten die Leitung ab. Damit wurde der Strom in mehreren Orten des Nordens des Kreises Ostholstein unterbrochen.

Die Fachberater des THW Eutin waren seit dem frühen Morgen zur Unterstützung der Technischen Einsatzleitung vor Ort. Nun wurden weitere Einheitendes THW - die Führungs- und Kommmunikationsgruppe des THW Lübeck sowie sämtliche Ortsverbände mit Notstromaggregaten zur Stromversorgung wichtiger Einrichtungen wie Funkmasten und Pumpen der Klärwerke  und für die Kliniken in Grömitz alarmiert. Auch das Eutiner Notstromaggregat kam mit drei Helfern zum Einsatz. Mit dem Zugtrupp wurde bis zum Eintreffen der FK ein Meldekopf und ein Bereitstellungsraum für die anrückenden Einheiten eingerichtet. Die Einsatzleitung verlegte ins Feuerwehrhaus Grömitz. Schließlich begab sich der stv. Ortsbeauftragte noch in den Stab der Kreisverwaltung in Eutin. Gegen 21 Uhr wurde der Großeinsatz beendet; die Ortschaften hatten wieder Strom.

Text:THW Eutin, Fotos: M.H., M.F.,J.G., H.Z.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: